Vergessene Welten und blinde Flecken

Online-Ausstellung über die mediale Vernachlässigung des Globalen Südens

Nicht selten weisen Medien einen blinden Fleck auf, wenn es sich um den Globalen Süden (sogenannte Dritte Welt- beziehungsweise sogenannte Entwicklungs- und Schwellenländer) handelt. Obwohl zum Beispiel während der Hungersnot in Ostafrika und der Tschadseeregion Ende 2017 fast 37 Millionen Menschen vom Tod bedroht waren, wurde über diese kaum berichtet. Auch der Jemen, wo 2017 die weltweit größte jemals gemessene und noch bis heute andauernde Cholera-Epidemie ausbrach, gehört zu den medial vergessenen Welten, denen keine Sondersendungen gewidmet werden.

Die Ausstellung „Vergessene Welten und blinde Flecken“ von Dr. Ladislaus Ludescher, stellt die wichtigsten Ergebnisse einer Langzeitstudie vor, zu der unter anderem die Auswertung von über 5.100 Sendungen der „20 Uhr-Tagesschau“ aus den Jahren 1996 und 2007 bis 2019 gehört.

Die Daten zeigen deutlich, dass die Berichterstattung geografisch sehr unausgewogen ist. Während dem sogenannten Westen weit überproportional hohe Aufmerksamkeit zufällt, werden zahlreiche Staaten des Globalen Südens an den Rand gedrängt oder teilweise sogar ignoriert.

Die online-Präsentation kann kostenlos gestreamt werden. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Sobald die Pandemie-Situation es wieder zulässt, werden wir die Ausstellung in den Räumlichkeiten der Stadtbibliothek zeigen.

Veranstaltungsdetails

Art:
Online-Kurs
Ort:
Stadtbibliothek Saarbrücken
Gustav-Regler-Platz 1
66111 Saarbrücken
Telefon:
+49 681 905-1344 (Verwaltung) / +49 681 905-1335 und +49 681 905-1717 (Information + Verlängerung)
Datum:
05.05.2021
in Kalender speichern

Sobald Sie die Vorschaukarte anklicken, entsteht eine Verbindung zu Google mit der Akzeptanz deren Datenschutzerklärung. Der Dienst nutzt Cookies, wodurch Daten verarbeitet werden. Mehr Infos unter Datenschutzerklärung

Karte anschauen