"Oh, eine Dummel!"

Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit in Karikatur und Satire

Die Stadtbliothek zeigt vom 4. Dezember 2018 bis 11. Januar 2019 „Oh, eine Dummel!", eine Wanderausstellung unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Kultusministers Grant Hendrik Tonne, die einen besonders jugendgerechten Zugang zu den Themen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit ermöglicht.

Foto: www.ruthe.de

Foto: www.ruthe.de

Zu sehen sind rund 60 Karikaturen und Cartoons, T-Shirts sowie aktuelle Film- und Fernsehbeiträge. Die Karikaturen sind verschiedenen Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften und Satire-Magazinen entnommen und stammen unter anderem von Ralph Ruthe, Klaus Stuttmann, Kostas Koufogioros, Tetsche, Til Mette, Thomas Metzner, Harm Bengen und Heiko Sakurai. Diese setzen sich gemäß ihres jeweils eigenen Stils mit der Thematik auseinander. Die satirischen Beiträge setzen sich vor allem aus Beiträgen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens (zum Beispiel NDR, Extra3/ZDF, Die Anstalt etc.) zusammen.
 

Viele prominente Künstlerinnen und Künstler wie Culcha Candela, Clueso, Cro, Jella Haase, Milky Chance, die Toten Hosen und Karolin Herfurth unterstützen die Ausstellung ebenfalls und haben Zitate beigesteuert, die exklusiv in der Ausstellungszeitschrift zu lesen sind. Auf diese Weise bietet die Ausstellung einen etwas anderen Zugang zum Thema Rechtsextremismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, als er sonst oft in der politischen Bildung verbreitet ist. Sie ist insbesondere für Jugendliche ab der 9. Klasse - aber auch für Erwachsene – geeignet.

Anmeldung für Gruppen

Die Ausstellung ist für Schulklassen und Gruppen reservierbar. Termine können von Montag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr gebucht werden. Wir empfehlen, mindestens 60 Minuten für den Besuch einzuplanen.

Anmeldung bitte telefonisch unter +49 681 905-2200 oder über das Kontaktformular.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Lehrerinnen und Lehrer didaktisches Material zur Begleitung und Vorbereitung im Unterricht.

Vernissage

Die Eröffnungsveranstaltung findet am Mittwoch, 5. Dezember, um 17 Uhr statt. Grußworte kommen von der Staatssekretärin im Ministerium für Bildung und Kultur, Christine Streichert-Clivot und Thomas Brück, Dezernent für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Umwelt.

Mit Kurzvortägen von:

  • Jörn Didas, Geschäftsführer des Adolf-Bender-Zentrums: „Wir holen uns unser Land zurück – Die neue rechte Tonalität und ihre Auswirkungen"
  • Gerald Schleiwies, Leiter der Stadtbibliothek Saarbrücken: „Die Bibliothek als demokratischer Ort im Kontext zwischen Liberalität und Ethik“

Die Ausstellung kann zu den regulären Öffnungszeiten besucht werden. Schulklassen und Gruppen können gesonderte Termine von Montag bis Freitag, zwischen 9 und 13 Uhr, buchen.

Veranstaltungsdetails

Art:
Ausstellung
Datum:
07.12.2018
Weitere Termine anzeigen
Ort:
Stadtbibliothek Saarbrücken
Gustav-Regler-Platz 1
66111 Saarbrücken
Telefon:
+49 681 905-2200 (Information) +49 681 905-1344 (Verwaltung)

Ähnliche Veranstaltungen