Stadtbibliothek » eAngebote » Tipps des Monats » Tipps für September

Tipps für September

Die kuriosesten Buchtitel aus unserem Bestand

Sitzen ist fürn Arsch

Cover

Die Autorin vermittelt auf lustige Weise wissenschaftliche Fakten über das Risiko des sitzenden Lebensstils und gibt einfach umzusetzende Tipps, um den Alltag bewegter und gesünder zu gestalten. Mit Bewegungsprotokoll und Selbsttest auf bucheigener Website. Ausführliches Literaturverzeichnis.

Suchert, Vivien
Wilhelm Heyne Verlag / 2017, 255 S.
Vc Suche

 

Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft: Die Kraft der Intuition

Cover

Der Autor belegt mit Berichten aus Forschungslabors, mit Fallgeschichten und mit anschaulichen Beispielen, dass jeder Gedanke, jede Wahrnehmung und jede Erinnerung von Gefühlen, Intuition, Unbewusstem und "kreativen Kräften" beeinflusst ist.

Kast, Bas
Fischer-Taschenbuch-Verl., 2009, 216 S.
Mbk 2 Kast

Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage? Die Hirnforschung entdeckt die großen Fragen des Zusammenlebens

Cover

Die Autorin, Doktorantin am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, bringt auf humorvolle Weise wissenswerten Fakten und vielen Anekdoten über unser Gehirn zusammen, die uns helfen können, uns selbst besser zu verstehen.

Parianen, Franca
Rowohlt Taschenbuch Verlag / 2017, 349 S.
Mbk 6 Paria

Feigen, die fusseln: Entfessle den Dichter in dir

Cover

Humorvolle Einführung in die Grundlagen der Lyrik mit anspruchsvollen Aufgaben zum kreativen Dichten.

Fry, Stephen
The ode less travelled / Aus dem Engl. übers. / Aufbau-Verl., 2008, 475 S.
Pbm 1 Fry

Seit wann hat geil nichts mehr mit Sex zu tun? 100 deutsche Wörter und ihre erstaunlichen Karrieren

Cover

Sprachglossen über den Ursprung und Bedeutungswandel von 100 deutschen Wörtern, informativ und mit leichtem Augenzwinkern geschrieben für alle Sprachinteressierten.

Heinem, Matthias
Hoffmann & Campe, 20163, 366 S.
Ogk 2 Heine

Schnee ist auch nur hübsch gemachtes Wasser: Wintergeschichten

Cover

Zehn winterliche Geschichten rund um Schnee, Familienweihnachten, Silvestertraditionen und vieles mehr.

Heldt, Dora
dtv / 2017, 189 S.
1 heldt

Wir sägen uns die Beine ab und sehen aus wie Gregor Gysi

Cover

Einmal kam Wiglaf in Gesellschaft mehrerer Erzengel in ein Wirtshaus und sah dort den Teufel am Zapfhahn stehn und Bier zapfen. Wiglaf grüßte und gab ein großes Pils in Auftrag. Zu den Erzengeln, die dito Bier bestellten, sprach er aus gegebenem Anlaß den alten Spruch: "Der Zapfer ist tapfer, aber der Trinker ist flinker!" Und so war es! Und so wird es sein!

Droste, Wiglaf
Bittermann / 2004, 204 S.
1 Drost

Denken wird überschätzt: Warum unser Gehirn die Leere liebt

Cover

Aus Erkenntnissen in Philosophie, Psychologie, Hirnforschung und "Krankheiten der Leere" leiten die Autoren die Notwendigkeit ab, dass unser Denkorgan auch überlastet sein kann und Ruhepausen benötigt. Wie man sich das "Glück der Leere" verschaffen kann, illustrieren sie an Beispielen.

Birbaumer, Niels
Ullstein / 2016, 256 S.
Mbk 6 Birba

Mit Kant-Zitaten zum Orgasmus

Cover

In Sketchen und Kurzprosastücken geht der profilierte Kabarett-Autor der Frage nach, in welchen Formen sich die deutsche Seele zeigt bzw. was typisch deutsch ist.

Netenjakob, Moritz
Kiepenheuer & Witsch / 2014
1 Neten

Der Bibliothekar, der lieber dement war als zu Hause bei seiner Frau

Cover

Es muss doch noch mehr geben als eine langweilige, vorgezeichnete Existenz ins Grab hinein, eine lieblose Ehe, die einem jede Selbstachtung raubt, und Kinder, die einem fremd sind sagt sich der gut siebzigjährige Désiré Cordier eines schönen Tages. Und beschließt, einen auf dement zu machen. Die Rolle des senilen Vergesslichen spielt er so gut, dass ihn die Familie schließlich ins Pflegeheim bringt, wo er endlich frei zu sein meint.

Verhulst, Dimitri
Der Laatkomer / Aus dem Niederl. übers. / Luchterhand, 2014, 144 S.
1 Verhu

Triffst du Buddha, töte ihn! Ein Selbstversuch

Cover

Der Reiseschriftsteller sucht in Indien seinen inneren Frieden und besucht die wichtigsten heiligen Stätten des Buddhismus. Er landet in einem Meditationszentrum, wo er ein 10-tägiges Vipassana-Retreat absolviert. Er beschreibt die Eindrücke der Reise wie auch die Erlebnisse im Retreat.

Altmann, Andreas
DuMont, 2011, 254 S.
Kdo 3 Altma

Die Othello-Falle: Du sollst nicht alles glauben, was du denkst

Cover

Der Autor stellt fest, dass Menschen weniger Opfer der Umstände oder von Fehlhandlungen und Intrigen anderer sind, als vielmehr Opfer ihres eigenen Denkens. Er zeigt Wege auf, wie man aus der "Othello-Falle" entkommen kann.

Hantel-Quitmann, Wolfgang
Klett-Cotta / 2017, 223 S.
Mbk 6 Hante

Wer bin ich, wenn ich online bin ... und was macht mein Gehirn solange? Wie das Internet unser Denken verändert

Cover

Das Internet verändert unser Denken, behauptet Carr und belegt seine Thesen mit Experimenten und Forschungsergebnissen, verbunden mit Ausflügen in die Philosophie-, Technologie- und Wissenschaftsgeschichte.

Carr, Nicholas G.
The shallows / Aus dem Engl. übers. / Blessing, 2010, 383 S.
Mbk 6 Carr